Mystik der Jeanne d`Arc


La Mystique de Jeanne d`Arc     -     Mysticism of Joan of Arc





Ausgesuchte

Zitate der Erzählung

und


"Zitate Jeannes in der Erzählung"








Der Zitate zweiter Teil




Standort: Alpen (wie nachfolgend immer), Schweiz, Graubünden, Oberengadin, Lagh da Saoseo (nahe der Berninapaßsüdrampe)
"Es gefiel Gott, durch eine einfache Jungfrau die Feinde des Königs zurückzuschlagen."
"Ich bin ein armes Mädchen, das nichts vom Reiten noch von der Kriegführung versteht."


also wieder in der Gestalt "einer der Geringsten"!
Klick: Bild 222kB



Standort: ..... Schweiz, Wallis, früher Abend am Südhang des Rhonetals
Ihr Inneres horcht beständig auf jemand anderen, ist immer von einer Sorge beseelt: diesem Jemand zu entsprechen, indem sie sich bemüht, sich genau an die Anweisungen zu halten.
Man kann ihre Reaktion auf ihre "Ratgeber" nicht richtig würdigen, wenn man nicht weiß, daß "sie den Willen hatte, an sie zu glauben." Ihr persönlicher Anteil ist ganz unverkennbar.

welch eine Parallele zu Hildegard von Bingen!
Klick: Bild 256kB



Standort: ..... Schweiz, Graubünden, am Albulapaß, Lai da Palpuogna
Die Universitätsleute müssen wohl sehr verwundert gewesen sein, daß Jeanne sich in keiner Weise wegen ihrer Leistungen brüstete. Es war ihnen fast gänzlich versagt, aus ihrem Munde die Geschichte ihrer siegreichen Kämpfe zu erfahren. Jeanne ist regelrecht stumm, was ihre Kriegstaten angeht...

die Königin der Tugenden: Die Demut!
Klick: Bild 248kB



Standort: ..... Schweiz, Bern, Kandersteg, auf dem Weg zum Blausee
"Ich habe keine Furcht außer der, verraten zu werden."
"Ich wußte nicht, daß ich an jenem Tag gefangen würde, noch hatte ich Befehl, auszubrechen, doch war mir immer gesagt worden, es sei mir bestimmt, in Gefangenschaft zu geraten."
Klick: Bild 174kB



Standort: ..... Schweiz, Glarus, am Klausenpaß
`Ihr habt gesagt, die Stimme hätte Euch anvertraut, Gott wolle das französische Volk aus der Not erretten. Wenn ER es retten will, so bedarf es doch keiner Krieger!
Klick: Bild 283kB



Standort: ..... Frankreich, Chamonix, Aiguille du dru
"Im Namen Gottes: Die Krieger werden kämpfen, und Gott wird den Sieg verleihen!"

"Handelt selbst, dann wird Gott handeln."
Klick: Bild 217kB



Standort: ..... Schweiz, Unterwalden, Sustenpaß, Gental, Engstlensee
"Es scheint mir, daß Unser Herr und die Kirche ein- und dasselbe sind; man sollte darin nichts Schwieriges sehen.
Warum macht i h r daraus ein solches?

Und Gott kommt an erster Stelle."
Klick: Bild 256kB



Standort: ..... Frankreich, Col d`Izoard, Casse déserte
Was Jeanne anbelangt, so war sie bereits einmal von Kirchenleuten befragt worden, die anerkannt hatten, daß man bei ihr nur "Demut, Jungfräulichkeit, Hingabe, Ehrlichkeit und Einfachheit" finde.
Diese Anerkennung durch die Geistlichen von Poitiers, die Jeanne ja gründlich überprüft, sie sogar aufgefordert hatten, "ein Zeichen zu tun", war für sie sicherlich eine ermutigende Erfahrung: nicht alle "Kirchenleute" waren wie jene, welche Pierre Cauchon in Rouen versammelt hatte.

Aus dem heutigen Abstand gesehen erscheinen d i e s e als die, welche sie waren: Feinde eben jener Kirche, die sie repräsentieren wollten.

Klick: Bild 144kB



Standort: ..... Schweiz, Graubünden, Oberengadin

Die göttlichen Anforderungen ihr gegenüber waren bestürzend, man kann sagen, übermäßig hoch; aber schon bevor sie über ihren Auftrag unterrichtet wurde, lebte Jeanne bereits mit einer Gläubigkeit, die dem entsprach, was von ihr erwartet werden würde.

`Sie war so geartet, daß in Domrémy jedermann sie liebte.
Klick: Bild 146kB






Der Zitate dritter Teil




zur großen, allgemeinen Themenübersicht "Wunderland bei Nacht"
Home - Startseite