Betrachtung:

Appelle Marias (eine winzige Auswahl)

"Wer hat euch euren Verstand so verwirrt und verblendet?"





"Wenn die Menschen es nicht durch die Sünde verhinderten, würde mich die Liebe aus dem Himmel meiner Glorie hinunterziehen, und ich würde mit lauter Stimme durch das ganze Weltall rufen: O ihr betrogenen Menschen, was tut ihr? Wozu lebt ihr? Wißt ihr, was es heißt, Gott von Angesicht zu Angesicht schauen und Seiner ewigen Herrlichkeit und Gemeinschaft teilhaft zu werden? An was denkt ihr? Wer hat euch euren Verstand so verwirrt und verblendet? Was sucht ihr, wenn ihr das wahre Gut, die ewige Seligkeit, verliert, ohne ein anderes finden zu können? Kurz ist die Mühe, unendlich die Glorie, ewig die Pein!""
aus Maria von Agreda: "Leben der jungfräulichen Gottesmutter Maria - Maria als Mutter der Kirche ("Mistica Ciudad de Dios")"; Offenbarung Gottes an Maria von Agreda         


In der nachfolgenden Textdatei lesen Sie sehr nützliche Aussagen über folgende Themen:
Die Unterscheidung in Offenbarungen; den Hochmut der Menschen, die sich für "erleuchtet" halten; über besonders geheiligte Orte (u. a. Saragossa) und der Umgang mit ihnen; die gnadenvolle Bedeutung Mariä und der Priester; wie Regierende sich richtig verhalten sollen; über die Bedeutung des Werkes, das Maria v. Agreda als Werkzeug Gottes geschrieben hat; über das anhaltend falsche Verhalten der Menschen und über die Konsequenzen; die Annahme des Leidens und über die Barmherzigkeit Mariä (Die Reihenfolge der Texte entsprechen derjenigen in den Büchern).

Textausschnitte von Band I und Band IV aus dem überwältigenden Werk:
Maria von Agreda: "Leben der jungfräulichen Gottesmutter Maria - Maria als Mutter der Kirche"; Miriam-Verlag, Jestetten.....


Weitergehendes zu diesen Büchern können Sie unter Maria von Agreda nachlesen.

Die Bücher über "Das Leben der jungfräulichen Gottesmutter Maria - Maria als Mutter der Kirche" werden Ihnen die überragende Bedeutung Mariä klarmachen; ein absolut gigantisches Werk, nicht von einem Menschen erdacht (schon die Inhalte über ca. 2500 Seiten könnte sich kein Mensch ausdenken, ohne sich irgendwo in Widersprüche zu sich selbst/zur Lehre zu verstricken)!
Maria ist ein unendlicher Schatz für die Menschen!
Wie arm, verfehlt und bedauernswert sind solche, die im Hochmut menschlichen Denkens, "das nicht einmal das Niedrige durchschauen kann" (Gott an Hildegard v. Bingen) Maria ignorieren oder sogar ablehnen obwohl ihnen ständig "die Hand gereicht wird"!



zu Betrachtung: Klartext




Ende







zur großen, allgemeinen Themenübersicht "Wunderland bei Nacht"
Home - Startseite